Anzeige

66-jährige Frau in Aarau mit Messerstichen getötet

18. Januar 2019, 09:50 Uhr
Eine 66-jährige Frau ist am Donnerstagabend in Aarau Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Die Schweizerin wurde vor ihrem Haus mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Sie verstarb später im Spital. Die Täterschaft ist auf der Flucht.
Die Aargauer Kantonspolizei hat einen Autofahrer gestoppt, der mit rasanten Fahrten in einem Porsche 911 aufgefallen ist. (Themenbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Nachbarn wurden kurz nach 18 Uhr auf die Frau aufmerksam. Sie lag hilferufend vor der von ihr selbst bewohnten Liegenschaft an der Erlisbacherstrasse schwer verletzt und blutüberströmt auf dem Boden, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Die Frau wies zahlreiche Stichverletzungen auf. Eine Ambulanz brachte sie ins Spital. Dort erlag sie wenig später ihren schweren Verletzungen.

Die Polizei fahndet nach der Täterschaft, die unerkannt flüchten konnte, bevor die ersten Drittpersonen vor Ort waren. Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Strafuntersuchung. Die Kantonspolizei leitete die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ein und sucht Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zur Täterschaft machen können.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. Januar 2019 09:06
aktualisiert: 18. Januar 2019 09:50