Schweiz

9000 Einsätze in einer Woche: Schnee hält Pannendienst auf Trab

Unfälle

9000 Einsätze in einer Woche: Schnee hält Pannendienst auf Trab

· Online seit 07.12.2023, 08:17 Uhr
Mit den ersten Schneefällen des Winters bis ins Flachland und Temperaturen, die oft unter dem Gefrierpunkt lagen, hat die TCS-Pannenhilfe zwischen dem 28. November und dem 4. Dezember rund 9'000 Panneneinsätze geleistet. Diese erste Kältewelle führte zu einem Anstieg der Hilferufe um fast 30 Prozent im Vergleich zur Vorwoche, heisst es in einer Mitteilung des TCS.
Anzeige

Zwischen dem 28. November und dem 4. Dezember leisteten die TCS-Patrouille und ihre Partnergaragen 8'295 Mal Hilfe für Autofahrer, die eine Panne hatten. Hinzu kommen 632 Einsätze für verunfallte Fahrzeuge. In der Vorwoche musste die Pannenhilfe knapp 6'700 Mal ausrücken. Die schreibt der TCS in einer Mitteilung. 

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Vier von zehn Pannen waren dabei auf Batterieversagen zurückzuführen. In vielen Fällen waren die Batterien defekt und mussten ausgetauscht werden. Mit rund 18 Prozent waren Reifen- oder Radpannen die zweithäufigste Ursache bei Panneneinsätzen. Rund 100 Mal mussten die Patrouillen zudem wegen Problemen mit dem Bremssystem eingreifen.

(red.)

veröffentlicht: 7. Dezember 2023 08:17
aktualisiert: 7. Dezember 2023 08:17
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige