Schweiz

Ab Bern und Zürich: Mit UberSki kannst du jetzt direkt ins Skigebiet fahren

Angebot lanciert

Uber bringt Sportbegeisterte neu direkt ins Skigebiet

· Online seit 20.12.2023, 16:21 Uhr
Mit dem Uber von der Stadt direkt ins Skigebiet fahren – das ist in der Schweiz ab sofort möglich. Mit dem neuen Angebot «UberSki» werden Skifahrerinnen und Snowboarder zu einem Fixpreis ab Zürich, Bern, Lausanne und Genf zu diversen Ski-Destinationen chauffiert.
Anzeige

«Spontane Trips in die Berge und Skiferien werden oft begleitet von Parkplatzsuche, vollen Zügen und viel schwerem Gepäck», schreibt der US-amerikanische Fahrdienst Uber in einer Mitteilung. Das neu lancierte Angebot «UberSki» soll dem jetzt Abhilfe schaffen: Zu einem vorab definierten Fixpreis können in der App Fahrten zu nahe gelegenen Schneesport-Destinationen gebucht werden.

Das Angebot gibt es seit Mittwoch, dem 20. Dezember. Die Preise variieren zwischen 120 und 390 Franken – je nach Ort und Strecke – und sind vor der Buchung in der App ersichtlich. Die günstigste Fahrt ist Zürich – Hoch-Ybrig, die teuerste Zürich – St. Moritz. «Die Preise basieren auf Entfernung und geschätzter Fahrtdauer», schreibt Uber Schweiz auf Anfrage. Die Rückfahrt der Fahrerin oder des Fahrers werde nicht vergütet.

Fahrten in Skigebiete gefragt

Doch weshalb wurde «UberSki» überhaupt gestartet? «Die Idee hinter ‹UberSki› ist es, einheimischen und internationalen Wintersportfans eine weitere Möglichkeit zu geben, wie sie bequem, schnell und zu attraktiven Preisen in die nahegelegenen Skigebiete kommen können», so Uber Schweiz. Anhand der Fahrtanfragen in der Vergangenheit habe man gesehen, dass eine grosse Nachfrage nach Fahrten in diese Gebiete bestehe.

Als Konkurrenz zum öffentlichen Verkehr versteht sich Uber mit dem neuen Angebot nicht. «Uber versucht grundsätzlich, Services anzubieten, welche den ÖV ergänzen», heisst es beim Fahrdienst weiter.

Das Angebot läuft in der Schweiz voraussichtlich nur während der Skisaison 2023/24. Im französischen Grenoble gab es bereits einen ähnlichen Service.

Folgende Skigebiete werden ab Zürich angefahren:

  • Engelberg (CHF 180)
  • Davos (CHF 280)
  • Laax (CHF 270)
  • Arosa (CHF 280)
  • Lenzerheide (CHF 270)
  • St. Moritz (CHF 390)
  • Andermatt (CHF 210)
  • Bad Ragaz (CHF 250)
  • Flumserberg (CHF 170)
  • Amden (CHF 145)
  • Mythenregion (CHF 140)
  • Hoch-Ybrig (CHF 120)
  • Stoos (CHF 140)
  • Rigi (CHF 130)

Diese Ski-Destinationen sind ab Bern zu erreichen:

  • Gstaad (CHF 270)
  • Grindelwald (CHF 230)
  • Adelboden (CHF 210)
  • Mürren (CHF 220)
  • Interlaken (CHF 200)
  • Hasliberg / Meiringen (CHF 320)
Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Ab Genf und Lausanne geht es hierhin:

  • Megève
  • Chamonix
  • Morzine / Avoriaz
  • Flaine
  • Courchevel
  • Zermatt
  • Verbier
  • Crans-Montana
  • Gstaad
  • Saas-Fee
  • Méribel
  • Leysin
  • Les Diablerets
  • 4 Vallées
  • Rougemont
  • Portes du Soleil

So funktioniert «UberSki»:

  1. Uber-App herunterladen
  2. Mit bestehendem Profil anmelden oder ein neues Profil erstellen
  3. Eine der zur Verfügung stehenden Destinationen eingeben
  4. Option «UberSki» anwählen
  5. Auf «UberSki anfordern» klicken
veröffentlicht: 20. Dezember 2023 16:21
aktualisiert: 20. Dezember 2023 16:21
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige