Lichtpflicht

Ab sofort müssen auch E-Bikes immer Licht haben

1. April 2022, 05:50 Uhr
Das Bundesamt für Strassen Astra will die Sichtbarkeit und die Sicherheit von E-Bike-Fahrenden erhöhen und führt deshalb eine Tagfahrlicht-Pflicht per 1. April 2022 ein.
Ab dem 1. April 2022 könnte man hier direkt noch ein Licht montieren: In der Schweiz gilt ab dann eine Tagfahrlicht-Pflicht auch für E-Bikes.
© (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Ab dem 1. April 2022 müssen E-Bike-Fahrende auch tagsüber mindestens das Vorderlicht einschalten. Damit will man die Sichtbarkeit und Sicherheit erhöhen, so das Astra. Es empfiehlt sogar, jederzeit Vorder- und auch Rücklichter einzuschalten. Die Regel gilt auf allen öffentlichen Verkehrsflächen, also in der Regel auch auf Feldwegen oder Bike-Trails. Wer ohne Licht erwischt wird, dem droht eine Ordnungsbusse von 20 Franken.

Ab 2024 kommt die Tachopflicht

Weitere Auflagen folgen dann in zwei Jahren: Ab dem 1. April 2024 dürfen schnelle E-Bikes, also solche mit Nummernpflicht, nur noch mit einem Geschwindigkeitsmesser in Verkehr gesetzt werden. Steht ein solches E-Bike bereits im Verkehr, muss bis spätestens ab 1. April 2027 ein Tacho nachgerüstet werden. Auch hier gilt: Bei Zuwiderhandlung gibt es eine Busse von 20 Franken.  

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 31. März 2022 12:51
aktualisiert: 1. April 2022 05:50
Anzeige