Unglück

Abgestürztes Flugzeug in Grenchen: Pilot ums Leben gekommen

18.02.2024, 20:45 Uhr
· Online seit 18.02.2024, 14:48 Uhr
In Grenchen im Kanton Solothurn ist am Sonntagnachmittag ein Kleinflugzeug abgestürzt. Es handelt sich um ein Flugzeug der Fallschirmsprungschule Skydive Grenchen. Von zwölf Insassen konnten elf das Flugzeug per Fallschirm verlassen. Der Pilot sei beim Unglück gestorben.

Quelle: TeleBärn / CH Media Video Unit / Linus Bauer / Solothurner Zeitung

Anzeige

Am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr ist in der Nähe des Flugplatzes Grenchen ein Kleinflugzeug abgestürzt. Das bestätigt die Kantonspolizei Solothurn auf Anfrage der Today-Redaktion. Bilder des Unfallortes zeigen das grosse Ausmass der Zerstörung. Von der Maschine sind nur noch Trümmer übrig. Laut der Kantonspolizei Solothurn stehen mehrere Patrouillen der Polizei, Feuerwehr und der Ambulanz im Einsatz.

Der Pilot kam beim Unfall ums Leben, wie die Kantonspolizei Solothurn am Sonntagabend mitteilt. Elf Insassen konnten das Flugzeug per Fallschirm verlassen und sicher am Boden landen. Es handle sich um ein Flugzeug des Fallschirmvereins Skydive Grenchen. Weshalb es zum Zwischenfall kam, sei Sache der laufenden Untersuchungen der Polizei und der Untersuchungsbehörden.

Augenzeuge dachte es sei ein Trickmanöver

Augenzeuge Beat Bürgi aus Grenchen war mit seinem Hund in der Nähe der Unfallstelle unterwegs. Zuerst habe er gehört, wie Fallschirme gezogen wurden und sah mehrere Gleitschirmpiloten in der Luft, beschreibt er. «Plötzlich hörte ich den Motor des Flugzeugs und sah in etwa 300 Meter Entfernung das Flugzeug schnell herunterkommen», so Bürgi. Er habe noch gedacht, dass es sich vielleicht um ein Trickmanöver handle. Dann sei das Flugzeug neben einem Tennisclub zu Boden gekracht. «Ich war geschockt, habe aber dann sofort die Rettungskräfte alarmiert», so Bürgi weiter.

Quelle: TeleBärn / CH Media Video Unit / Linus Bauer

Den Daten der Radarkarte von ADS-B Exchange ist zu entnehmen, dass das einmotorige Flugzeug innerhalb kürzester Zeit rund 3099 Meter verloren hat. Das Flugzeug verlor also innert kürzester Zeit signifikant an Höhe.

In Grenchen SO befindet sich ein bedeutender Schweizer Regionalflugplatz. Laut Angaben des Betreibers zählt der Flughafen Grenchen rund 60’000 Flugbewegungen pro Jahr.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(ckp/mfu/sda)

veröffentlicht: 18. Februar 2024 14:48
aktualisiert: 18. Februar 2024 20:45
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige