Abschiedsgottesdienst für Verunglückte

23. Januar 2019, 11:29 Uhr
Mangels genügend grosser Lokalitäten in Adelboden findet die Trauerfeier im nahen Frutigen statt. (Archivbild)
Mangels genügend grosser Lokalitäten in Adelboden findet die Trauerfeier im nahen Frutigen statt. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Für die sechs in Nordschweden tödlich verunfallten jungen Berner Oberländer wird am 30. Januar ein öffentlicher Abschiedsgottesdienst gefeiert. Weil viele Teilnehmer erwartet werden, findet er nicht in Adelboden, sondern in einer Sporthalle im nahen Frutigen statt.

Wie der Adelbodner Gemeinderat am Mittwoch in Absprache mit den Angehörigen mitteilte, wird die Grablegung der sechs jungen Männer hingegen im engsten Familienkreis stattfinden. Dies unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Auf Wunsch der Angehörigen ist auch entschieden worden, dass die Fernsehsendung «SRF bei de Lüt» vom 26. Januar in Adelboden stattfinden kann. Die Verantwortlichen dieser Sendung hätten Kontakt gehabt mit den Angehörigen der Unfallopfer, steht in der Mitteilung.

Der Rücktransport der sechs tödlich verunfallten jungen Männer konnte Anfang Woche «in die Wege geleitet werden», schreibt die Gemeinde Adelboden. Dem jungen Adelbodner, der beim Unfall verletzt wurde, geht es «den Umständen entsprechend».

Sieben junge Schweizer verunfallten vor etwas mehr als einer Woche in Nordschweden, als ihr Minivan auf einer vereisten Strasse gegen einen Lastwagen prallte. Fünf der Opfer stammen aus Adelboden.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Januar 2019 11:12
aktualisiert: 23. Januar 2019 11:29