Heuschnupfen

Allergiker aufgepasst: Die Gräserpollensaison startet – und du kannst sie live mitverfolgen

3. Mai 2022, 14:24 Uhr
In den ersten Maitagen geht die Saison für Gräserpollen los. Allergikerinnen und Allergiker haben jetzt eine neue Möglichkeit, die Entwicklung online zu verfolgen und vorauszuplanen.

Wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte: Die Gräserpollen-Saison beginnt in diesen ersten Maitagen und damit auch die Leidenszeit vieler Allergikerinnen und Allergiker. Die gute Nachricht: Danke einem Update von Website und App von Meteoschweiz kannst du die Pollen-Entwicklung jetzt in Echtzeit mitverfolgen.

Pollendaten in Echtzeit

Bei der bisherigen Messmethode standen die Pollen-Messdaten erst nach zwei bis neun Tagen zur Verfügung, wie es in einer Mitteilung des Bundesamtes für Meteorologie und Klimatologie (Meteoschweiz) vom Dienstag hiess.

Nun laufen die Daten kontinuierlich in das Modell, was die Prognosen deutlich verbessern soll. Zehn Stationen sind demnach bereits online, vier bis acht weitere Stationen sollen dieses Jahr folgen.

Aktuelle Prognose der Gräserpollenkonzentrationen.

© MeteoSchweiz

Aktuelle Prognose: Durchatmen auf der Alpennordseite

Das Pollen-Modul «Cosmo» wurde in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie in Baden-Württemberg entwickelt. Es berücksichtigt die ganze Prozesskette des Pollenfluges: die Pflanzenverbreitung, die Erscheinungen (Phänologie), die Freisetzung (Emission), den Transport und die Ablagerung (Sedimentation) der Pollen.

Die Prognose zeigt laut Meteoschweiz, dass auf der Alpennordseite derzeit mit geringen bis mässigen Belastungen durch Pollen gerechnet werden muss, während auf der Alpensüdseite die Entwicklung der Gräser bereits weiter fortgeschritten ist.

(sda/osc)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 3. Mai 2022 14:08
aktualisiert: 3. Mai 2022 14:24
Anzeige