Bis zu 17 Grad

Am Freitag kommt der Frühling

14. Februar 2022, 17:48 Uhr
Noch diese Woche wird der Winter Schnee von gestern sein – wortwörtlich. Am Freitag soll mancherorts das Thermometer auf bis zu 17 Grad hochschnellen. Das Frühlingsvergnügen ist aber wohl nur von kurzer Dauer.
Angenehme Temperaturen: Am Freitag gibt der Frühling ein kurzes Stelldichein in der Schweiz. (Archivbild)
© KEYSTONE/Ti-PRESS/ELIA BIANCHI

Eigentlich sollte es bitterkalt sein, doch am Freitag gibt es in der ganzen Schweiz frühlingshafte Temperaturen – mitten im Februar. Roger Perret von Meteonews weiss, woher diese Frühlingsüberraschung kommt.

Milde Atlantik-Luft in der Schweiz

«Die Westströmung sorgt für die milden Temperaturen. Diese dreht nach Südwesten und bringt wärmere Luft mit sich», sagt der Meteorologe auf Anfrage von ZüriToday. Grund dafür sei ein sogenannter Polarwirbel, führt Perret aus.

Das ist ein besonders ausgeprägtes Tief, welches um die Arktis von West nach Ost zieht. Da der Polarwirbel aktuell sehr stabil ist, kommt milde Luft vom Atlantik in die Schweiz. Die kalte Luft wird am Nordpol eingeschlossen und entweicht damit nicht nach Süden. Deshalb steigen in Europa die Temperaturen.

 «Vor einem Jahr hatten wir Dauerfrost»

Es könne aber auch vorkommen, dass der Polarwirbel durchbrochen wird, was dann wiederum zu kälteren Temperaturen in Europa führt. «Vor einem Jahr wurden die Polarwirbel regelrecht auseinandergerupft, was zu Dauerfrost führte», beschreibt Meteorologe Perret.

Auf die Frage, ob der Frühling nur blitzartig in Erscheinung tritt oder bei uns länger sesshaft bleibt, antwortet der Experte mit einer für Lenzliebhaber bitteren Prognose: Schon nach dem warmen Freitag mit bis zu 17 Grad soll es wieder kühler werden und die Schneefallgrenze auf 700 bis 1200 Meter sinken.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 14. Februar 2022 17:27
aktualisiert: 14. Februar 2022 17:48
Anzeige