Auch Nationalrat für "Lex Fifa"

Leila Akbarzada, 8. September 2015, 14:41 Uhr
Im Moment vergeht kein Tag ohne negative Schlagzeilen für die FIFA, jetzt wird der Brite Costas Takkas von der Schweiz an die USA ausgeliefert.
Im Moment vergeht kein Tag ohne negative Schlagzeilen für die FIFA, jetzt wird der Brite Costas Takkas von der Schweiz an die USA ausgeliefert.
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat bei der "Lex FIFA" eine Ausnahme eingefügt: Privatbestechung soll nicht immer ein Offizialdelikt sein, wie dies der Bundesrat vorgeschlagen hatte. In "leichten Fällen" soll sie nur auf Antrag verfolgt werden.

Was das genau bedeutet, hat der St.Galler SVP-Nationalrat Roland Büchel heute im Interview mit FM1 erläutert:

Der Nationalrat und Fifa-Kenner sieht das Gesetz nicht als grossen Umbruch, vor allem bei der Fifa intern. Handeln sollten längst Sportverbände und Sportler selbst:

Nun geht die Vorlage wieder zurück an den Ständerat.

Leila Akbarzada
Quelle: lak
veröffentlicht: 8. September 2015 14:06
aktualisiert: 8. September 2015 14:41