Ausserorts mit 149 km/h unterwegs

24. August 2019, 14:56 Uhr
Mit 65 km/h zu viel auf dem Tacho ist ein 39-jähriger Mini-Cooper-Fahrer am Freitagmittag zwischen Schöftland und Unterkulm im Aargau erwischt worden. Dem Mann wurde der Fahrausweis auf der Stelle abgenommen.
Der Kantonspolizei Aargau ist am Freitag ein deutscher Raser ins Netz gegangen.
© Kapo Aargau
Anzeige

Statt der erlaubten 80 km/h fuhr der Deutsche auf der Böhlerstrasse 149 km/h, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstag mitteilte. Dies ergibt nach Abzug der gesetzlichen Toleranz eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 65 km/h, was nach dem «Raserartikel» geahndet wird.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit schaltete die Kantonspolizei Aargau die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm ein. Die Polizei stellte das Auto des Schnellfahrers aus dem Kanton Bern vorläufig sicher.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 24. August 2019 11:00
aktualisiert: 24. August 2019 14:56