Anzeige
Unfall

Auto gerät fahrerlos auf SBB-Bahnlinie in Romont FR

12. August 2021, 06:39 Uhr
Ein Auto, das in der freiburgischen Stadt Romont an einem leicht abschüssigen Hang parkiert war, hat eine Strecke von 25 Metern fahrerlos zurückgelegt und ist schliesslich auf den Schienen der SBB gelandet. Dort kollidierte es mit einem Zug.
Ein Zug der SBB ist am Mittwochabend in Romont FR mit einem fahrerlosen Auto kollidiert. (Symbolbild)
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Der Bahnverkehr musste während eineinhalb Stunden eingestellt werden, wie die Kantonspolizei Freiburg am Donnerstag mitteilte. Es gab keine Verletzten.

Das Auto hatte sich in Bewegung gesetzt, als die 51-jährige Fahrerin, die in Romont wohnt, aus ihrem Fahrzeug gestiegen war. Den Motor hatte sie abgestellt. Der Zug, der in Richtung Freiburg unterwegs war, konnte seine Fahrt nach der Kollision mit dem Auto fortsetzen, nachdem die Unfallstelle geräumt war.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. August 2021 03:25
aktualisiert: 12. August 2021 06:39