Linthal

Auto rutscht 200 Meter den Abhang hinunter

30. Dezember 2020, 11:37 Uhr
Der Lenker des Wagens hatte Glück, dass er beim Selbstunfall in Linthal GL unverletzt blieb.
© Keystone/Kapo GL
Bei einem Selbstunfall in Linthal ist am Dienstag ein Autolenker mit seinem Wagen 200 Meter einen Abhang hinunter gerutscht. Der 29-jährige Lenker hatte Glück und blieb unverletzt.

Der Mann war auf der Klausenpass-Strasse bergwärts Richtung Urner Boden unterwegs. Beim Oberberg brach in einer Kurve das Heck des Fahrzeugs aus. Laut Angaben der Glarner Kantonspolizei vom Mittwoch geriet der Wagen auf die andere Strassenseite, dann von der Strasse.

Das Auto rutschte anschliessend 200 Meter abschüssiges Terrain hinunter, bevor es im steilen Gelände zum Stillstand kam. Das beschädigte Fahrzeug wurde mit einer Seilwinde geborgen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Dezember 2020 11:38
aktualisiert: 30. Dezember 2020 11:37