Zürich

Auto stürzt in die Limmat – Fahrer in kritischem Zustand

5. November 2021, 15:06 Uhr
In Zürich ist am Freitagmittag ein Auto bei der Münsterbrücke in die Limmat gefallen. Passanten sprangen ins Wasser, um zu helfen. Der Lenker des Autos musste vor Ort reanimiert werden und wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / TeleZüri

Der Unfall ereignete sich am Freitag kurz vor 12.30 Uhr, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Ausgerückte Polizisten konnten zusammen mit Passanten eine Person aus dem Auto bergen.

Laut Polizei war der Fahrer die einzige Person in dem Wagen. Er sei gemäss ersten Erkenntnissen auf dem Stadthausquai in Richtung Münsterbrücke gefahren. Dabei sei er über den Brückenkopf hinaus gefahren, habe das Geländer durchbrochen und sei in die Limmat gestürzt, wo das Auto auf dem Dach zu liegen kam.

Ein Polizist wurde bei dem Rettungseinsatz leicht verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung vor Ort ins Spital gebracht. Die Ersthelfer wurden vor Ort durch die Sanität betreut, ins Spital musste niemand von ihnen.

Das Unfallfahrzeug wurde durch einen Kran geborgen. Die genaue Unfallursache und der Unfallhergang sind noch unklar und werden untersucht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. November 2021 15:05
aktualisiert: 5. November 2021 15:06
Anzeige