Autolenkerin nach Schleuderpartie verletzt

25. Januar 2019, 16:27 Uhr
Aufgebockt hat es dieses Auto nach einer Streifkollision in Werthenstein LU.
Aufgebockt hat es dieses Auto nach einer Streifkollision in Werthenstein LU.
© Luzerner Polizei
Mit dem Heck auf einem Strassengeländer gelandet ist am Freitag das Auto einer Lenkerin, das zuvor von einem anderen Fahrzeug touchiert worden war. Beim Unfall in Werthenstein wurde die Frau leicht verletzt, der Sachschaden beträgt rund 11'000 Franken.

Ein Autofahrer war kurz nach 7 Uhr auf der Oberdorfstrasse talwärts unterwegs, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Auf der rutschigen Fahrbahn geriet er in einer Rechtskurve nach links und streifte dort das entgegenkommende Fahrzeug, das ins Schleudern und sodann auf das Geländer geriet.

Rund eine Stunde zuvor hatte sich bei der Autobahnausfahrt Luzern Zentrum ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Kurz nach 6 Uhr staute sich beim Rotlicht beim Kasernenplatz der Verkehr, eine Lenkerin fuhr vom Reussporttunnel her in ein Auto vor ihr, das wiederum gegen das vor ihm stehende Fahrzeug geschoben wurde. Nach dem Unfall rollte das Auto, das die Auffahrkollision verursacht hatte, rückwärts und touchierte das Hinterfahrzeug.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 30'000 Franken. Eine Person wurde ins Spital gefahren. Der Unfall führte zu Rückstau im Morgenverkehr.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 25. Januar 2019 15:11
aktualisiert: 25. Januar 2019 16:27