Hurden

Autos krachen auf Seedamm ineinander – 3 Minderjährige verletzt

19. Januar 2023, 10:23 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall auf dem Seedamm in Hurden sind am Mittwochnachmittag zwei Kinder und eine Jugendliche verletzt worden. Die Seedammstrasse blieb während rund 1,5 Stunden gesperrt, was zu Behinderungen im Feierabendverkehr führte.
Anzeige

Eine 39-jährige Frau fuhr nach 16.15 Uhr mit einem Personenwagen auf der Seedammstrasse in Richtung Rapperswil. Aufgrund einer Fahrzeugkolonne musste sie abbremsen und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, schreibt die Kantonspolizei Schwyz. Dort kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Auto.

Während die 37-jährige Fahrerin dieses Autos unverletzt blieb, erlitten zwei mitfahrende Kinder im Alter von 6 und 9 Jahren erhebliche Verletzungen. Die Richtung Rapperswil fahrende Automobilistin blieb unverletzt, ihre 17-jährige Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Die drei Verletzten wurden vom Rettungsdienst hospitalisiert.

Für die Tatbestandsaufnahme und die Bergung der stark beschädigten Fahrzeuge musste die Seedammstrasse für rund 1,5 Stunden gesperrt werden. Dies führte beidseitig der Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

(jaw)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 19. Januar 2023 08:22
aktualisiert: 19. Januar 2023 10:23