Wirtschaft

Axa steigert Gewinn leicht trotz tieferem Geschäftsvolumen

20. Februar 2020, 09:08 Uhr
Die Axa erzielte 2019 einen Gewinn von 821 Millionen Franken.
© Keystone
Die Versicherung Axa hat im letzten Jahr einen Reingewinn von 821 Millionen erzielt, obwohl das Geschäftsvolumen deutlich zurückging.

(rwa) Der Rückgang von 11,3 Milliarden auf 6,8 Milliarden Franken beim Geschäftsvolumen war erwartet worden. Grund dafür ist, dass die Sparbeiträge der Versicherten nicht mehr in der Jahresrechnung der Axa geführt werden.

Trotz dieser Entwicklung stieg der Reingewinn um 0,6 Prozent auf 821 Millionen Franken. Der Versicherer zeigte sich denn auch zufrieden. «Die Axa Schweiz hat ein hervorragendes Jahresergebnis 2019 erzielt», wird Konzernchef Fabrizio Petrillo in der Mitteilung vom Donnerstag zitiert.

Besonders gut lief es im Unternehmensgeschäft mit einem Wachstum von 4,0 Prozent. Auch das Geschäftsvolumen in der Schaden- und Unfallversicherung steigerte sich um 2,4 Prozent auf 3,6 Milliarden Franken. Der Schaden-Kosten-Satz lag aufgrund tieferer Schadenaufwendungen und zusätzlichen Effizienzgewinnen bei 87,1 Prozent.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 20. Februar 2020 09:08
aktualisiert: 20. Februar 2020 09:08