Strassenverkehr

Axenstrasse wird nach Steinschlag wieder freigegeben

17. Februar 2021, 10:53 Uhr
Nach einem Felssturz im Bereich Buggital oberhalb der Axenstrasse vor zwei Wochen kam es nun im Gumpisch-Gebiet zu einem erneuten Steinschlag. Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Die Axenstrasse wird nach einem Steinschlag am Mittwoch wieder freigegeben. Weil keine akute Gefahr für weitere Geländebewegungen besteht, kann der Verkehr die Verbindung zwischen Flüelen UR und Brunnen SZ ab 11.30 Uhr wieder befahren.

Der Steinschlag im Bereich Gumpisch, den die Überwachungssysteme um 00.40 Uhr festgestellt hatten, habe weder Strasse noch Brücke beschädigt, teilte das Bundesamt für Strassen Astra mit. Die Schutznetze oberhalb der Axenstrasse fingen das Geröll auf.

Bis zur Wiedereröffnung würden noch geringfügige Reparaturen an einem Netz vorgenommen und ein Sensor überprüft. Das Astra hält fest, dass das Sicherheitskonzept im Steinschlaggebiet Gumpisch funktioniere. Nach der Alarmierung wurde die Strasse umgehend gesperrt, Fahrzeuge mussten wenden, verletzt wurde niemand.

Erst vor zwei Wochen war die Axenstrasse zuletzt für rund 30 Stunden gesperrt gewesen. Damals hatten sich im Gebiet Buggital Felsen gelöst.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Februar 2021 10:50
aktualisiert: 17. Februar 2021 10:53