Anzeige
Coronapandemie

BAG meldet 9809 neue Infektionen übers Wochenende

7. Dezember 2020, 15:42 Uhr
Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) meldet am Montag 9808 neue bestätigte Ansteckungen mit dem Coronavirus. Das sind über 1000 mehr als vor Wochenfrist. Am Wochenende starben 176 Personen.
In Gedenken an die über 5000 Toten in Zusammenhang mit der Coronapandemie werden am Sonntag in Bern Kerzen angezündet.
© Keystone

Wie das BAG auf seiner Homepage schreibt, sind dem Bund aus der Schweiz und Liechtenstein in den vergangenen 72 Stunden insgesamt 9809 neue laborbestätigte Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Bei 60'058 durchgeführten Tests entspricht dies einer Positivitätsrate von 16,3 Prozent. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie damit 354'306 Tests ausgewertet worden.

Die aktuellsten Ansteckungszahlen mit dem Coronavirus liegen damit höher als vor einer Woche. Zum Vergleich: Damals hatte das BAG fürs Wochenende lediglich 8782 neue Ansteckungen gemeldet. Leicht zurückgegangen sind dagegen die Einweisungen in die Spitäler: Das BAG meldet am Montag zusätzliche 327 laborbestätigte Hospitalisationen (Vorwoche: 399).

5000er-Grenze überschritten

Ebenfalls hat der Bund am Wochenende zusätzliche 176 Tote im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung registriert. Im Vergleich zur Vorwoche (195 Tote) fällt diese Zahl übers vergangene Wochenende damit leicht tiefer auf. Insgesamt hat die Zahl der Menschen, die seit Februar an Covid-19 gestorben sind, damit mit insgesamt 5024 Menschen die 5000er-Grenze nun überschritten.

Laut BAG sind Stand Montag derzeit in 22 Kantonen 29'172 Personen in Isolation. In Quarantäne befinden sich derzeit leicht weniger – nämlich 28'848 Personen. Zusätzlich dazu sind aktuell 185 Personen in Quarantäne, die aus Risikoländern in die Schweiz oder Liechtenstein eingereist sind.

(sat)

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 7. Dezember 2020 12:03
aktualisiert: 7. Dezember 2020 15:42