Bagger gerät ins Rutschen und kippt

31. Juli 2017, 14:47 Uhr
Der Unfall ereignete sich ob Vals im Gebiet Gadastatt, wo Bauarbeiter Leitungen verlegten.
Der Unfall ereignete sich ob Vals im Gebiet Gadastatt, wo Bauarbeiter Leitungen verlegten.
© BDer Unfall ereignete sich ob Vals im Gebiet Gadastatt, wo Bauarbeiter Leitungen verlegten. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
Bei einem Arbeitsunfall mit einem Raupenbagger oberhalb des Bündner Bergdorfes Vals ist am Montag ein 47-jähriger Maschinist verletzt worden. Das Arbeitsgerät war ins Rutschen geraten und dann gekippt.

Der Unfall ereignete sich ob Vals im Gebiet Gadastatt, wo Bauarbeiter Leitungen verlegten. Wie die Bündner Polizei informierte, fuhr der Maschinist mit dem Hydraulik-Raupenbagger auf der steil abfallenden Raupenpiste talwärts.

Auf einer Steinplatte geriet der Bagger ins Rutschen und kippte auf die rechte Seite. Durch den heftigen Aufprall verletzte sich der Maschinist mittelschwer. Arbeitskollegen holten ihn aus der Kabine. Die Rega-Crew barg den Mann mit einer Winde und flog ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Der Unfall ereignete sich ob Vals im Gebiet Gadastatt, wo Bauarbeiter Leitungen verlegten.
Der Unfall ereignete sich ob Vals im Gebiet Gadastatt, wo Bauarbeiter Leitungen verlegten.
© BDer Unfall ereignete sich ob Vals im Gebiet Gadastatt, wo Bauarbeiter Leitungen verlegten. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

Quelle: SDA
veröffentlicht: 31. Juli 2017 14:23
aktualisiert: 31. Juli 2017 14:47