Bahnverkehr

Bahnverkehr zwischen Genf und Lausanne drei Stunden unterbrochen

27. Februar 2021, 20:30 Uhr
Zwischen Genf und Lausanne ist der Bahnverkehr am Samstag während rund drei Stunden unterbrochen gewesen. (Themenbild)
© KEYSTONE/LAURENT DARBELLAY
Am Genferseeufer ist der Bahnverkehr am frühen Samstagabend stark gestört gewesen. Die Intercity-Strecke Genf-Lausanne war während rund drei Stunden unterbrochen.

Grund war nach Angaben der Bahnverkehrsinformation eine Panne zwischen Nyon und Gland auf Waadtländer Boden. Aufgetreten war das Problem gegen 17:00 Uhr; kurz vor 20:00 Uhr war es gelöst. Am Abend musste noch mit Verspätungen gerechnet werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Februar 2021 20:30
aktualisiert: 27. Februar 2021 20:30