Kriminalität

Belgischer Entführer und Räuber in Zürich festgenommen

17. Februar 2022, 15:44 Uhr
Die Zürcher Kantonspolizei und das Bundesamt für Polizei (fedpol) haben am späten Mittwochabend einen 35-jährigen Belgier verhaftet: Es handle sich um «einen der meistgesuchten Verbrecher Europas», heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag.
Seit Frühjahr 2020 befand sich der Mann auf der Flucht. Er stand auf den belgischen und europäischen Fahndungslisten von Europol.
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Der Belgier war am 12. März 2020 in Antwerpen wegen bandenmässigen Diebstahls, Erpressung mit Waffen und Freiheitsberaubung zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt worden, wie die Staatsanwaltschaft Antwerpen am Donnerstag mitteilte.

Seit Frühjahr 2020 befand sich der Mann auf der Flucht. Er stand auf den belgischen und europäischen Fahndungslisten von Europol. Die Verhaftung in Zürich sei das Ergebnis einer monatelangen und intensiven Fahndung nach dem Flüchtigen.

Wegen Dokumentenfälschung sei der Belgier auf das Radar der Schweizer Behörden geraten, heisst es in der Mitteilung der Zürcher Kantonspolizei. Deren Spezialtruppe Diamant verhaftete den Belgier dann kurz vor Mitternacht. Auch seine Begleiterin, eine 28-jährige Holländerin, wurde festgenommen.

Gegen den in Zürich verhafteten Schwerverbrecher wird gemäss Staatsanwaltschaft Antwerpen in verschiedenen Fällen ermittelt. Sie schreibt von schwerer organisierter Kriminalität und internationalem Drogenschmuggel. Die belgischen Behörden wollen die Auslieferung des Verhafteten beantragen. 

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Februar 2022 15:44
aktualisiert: 17. Februar 2022 15:44
Anzeige