Anzeige
BAG-Experten

«Beobachten bei Kindern und Jugendlichen eine ausgeprägte Ansteckungswelle»

8. September 2021, 06:15 Uhr
Vor einem weiteren Bundesratsentscheid hat gestern Dienstag die Expertenrunde des BAG zur aktuellen Situation Auskunft gegeben. Die Taskforce steht dabei grundsätzlich hinter der Ausweitung der Zertifikatspflicht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Die Expertinnen und Experten des Bundesamtes für Gesundheit informierten zum aktuellen Stand in der Corona-Pandemie. Bei Kindern und Jugendlichen sei im Moment eine ausgeprägte Ansteckungswelle zu sehen, so Tanja Stadler, Präsidentin der nationalen Taskforce. Man dürfe sich von den stagnierenden Fallzahlen nicht täuschen lassen.

Aktuelle Lage in den Spitälern

Patienten mit Coronavirus belegen aktuell 42 Prozent der verfügbaren Intensivbetten der Schweiz. Andreas Stettbacher vom koordinierten Sanitätsdienst KSD fasste die Situation der Spitäler zusammen: «In 150 Spitälern erheben wir die Belegung der Betten. Stand heute Morgen sind insgesamt 857 Covid-Patienten hospitalisiert. 534 Patienten davon auf Akutstationen, 291 auf Intensivstationen. Covid-Patienten belegen aktuell 42 Prozent der Betten auf Intensivstationen. In den letzten fünf Tagen hat dies um zwei Prozent zugenommen.»

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Impfgeschwindigkeit

Die Impfung ist weiterhin das wichtigste Element bei der Bekämpfung des Virus – da sind sich die Experten einig. Tanja Stadler, Präsidentin der Taskforce, relativiert den Anstieg der Impfungen: «Beim aktuellen Tempo erreichen wir erst gegen Weihnachten eine ähnliche Impfquote wie andere Länder Europas.» Das Hauptziel der Impfung sei eine Hospitalisierung zu verhindern.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Die Schutzwirkung der Impfung sei auf einem hohen Niveau, so Stadler. Das bestätigt Virginie Masserey vom BAG. Die aktuellen Zahlen würden zeigen, dass 99 Prozent der Hospitalisierten nicht gegen das Virus geimpft seien. Im Vergleich zum Frühling werden die Hospitalisierten zudem immer jünger.

Eine Booster-Impfung sei in der Schweiz aktuell kein Thema. Es wurde auch noch keine Zulassung beantragt. Die zurzeit verabreichten Impfstoffe wirken genügend effektiv, versichert Tanja Stadler.

Zertifikat und weitere Massnahmen

Die Expertenrunde äusserte sich auch zu den geplanten Massnahmen des Bundesrates. Die Taskforce findet dabei klare Worte. Aus epidemiologischer Sicht ergebe eine Ausweitung der Zertifikatspflicht Sinn, so Stadler. Eine höhere Hürde führe zu weniger Kontakten und schlussendlich zu weniger Übertragungen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

(zno)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. September 2021 17:11
aktualisiert: 8. September 2021 06:15