Schweizer Gewässer

Bereits über 20 tödliche Badeunfälle – Rettungsschwimmer besorgt

· Online seit 12.07.2023, 17:33 Uhr
Die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG ist von der hohen Anzahl tödlicher Badeunfällen in der Schweiz im ersten Halbjahr alarmiert. Sie ermahnt, die Bade- und Flussregeln zu beachten.
Anzeige

«Bis zum heutigen Tag verzeichnen wir im laufenden Jahr bereits gut 20 tödliche Ertrinkungsfälle», sagt Christoph Merki, Mediensprecher der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG, der Dachorganisation der Rettungsschwimmer.

Rettungsfälle gibt es jedoch viel mehr, insbesondere Kinder seien betroffen. Merki: «Am Wochenende vom 17. und 18. Juni waren es insgesamt vier Kinder, die in Badis und an offenen Gewässern von Rettungskräften versorgt werden mussten und zum Teil in kritischem Zustand hospitalisiert wurden. Eines davon ist anschliessend an den Folgen verstorben.»

Verantwortung liegt bei den Eltern

Diese Unfälle würden zeigen, wie wichtig die Überwachung von Kindern am und im Wasser sei. «Ohne die Details der jüngsten Wasserunfälle zu kennen, möchten wir für die Ferienzeit nochmals betonen, dass Kinder nur begleitet ans Wasser gelassen und kleine Kinder in Griffnähe beaufsichtigt werden sollen.»

Die Verantwortung liege bei den Eltern und Begleitpersonen. Merki: «Es ist wichtig, dass sie sich nicht ablenken lassen – zum Beispiel durch Mobiltelefone, Lesen oder Gespräche.»

Vergangenes Jahr sind rund 90 Prozent aller tödlichen Ertrinkungsfälle in offenen Gewässern verzeichnet worden. «Eine gute Vorbereitung ist unerlässlich. Dazu gehört, sich mit den ausgewählten Örtlichkeiten auseinanderzusetzen», so Merki.

Viele Unfälle könnten vermieden werden

«Nebst einer guten Vorbereitung, genug zu trinken und einem Happen zu essen gehört bei einem Ausflug an offene Gewässer immer auch ein Auftriebsmittel mit dazu», sagt Merki. Vor allem in Flüssen solle man eine Schwimmweste dabei haben.

Anhand der vorliegenden Informationen werde vermutet, dass viele der tödlichen Unfälle vermieden werden könnten, würden sich die Menschen an die jeweils sechs Bade- und Flussregeln der SLRG halten.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 12. Juli 2023 17:33
aktualisiert: 12. Juli 2023 17:33
Quelle: FM1Today

Anzeige