Wallis

Bergsturz in Gondo jährt sich zum 20. Mal

14. Oktober 2020, 14:14 Uhr
Werbung

Quelle: FM1Today / Keystone

Am 14. Oktober jährt sich die Unwetterkatastrophe in Gondo zum 20. Mal. Das Dorf im Oberwallis war von Überschwemmungen, Erdrutschen und Schlammlawinen betroffen. 13 Menschen kamen ums Leben.

Nach tagelangem Regen löste sich im Jahr 2000 ein Erdrutsch und eine Schlammlawine und riss dutzende Häuser mit. 13 Personen kamen bei der Katastrophe ums Leben.

Das Unglück löste in der Schweiz eine Welle der Solidarität aus. Die Glückskette sammelte 14,5 Millionen Franken für den Wiederaufbau des Dorfes.

Heute ist das Dorf durch ein Abflusssystem gesichert. Ausserdem schützen Sicherheitsnetze Gondo vor Steinschlägen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. Oktober 2020 13:13
aktualisiert: 14. Oktober 2020 14:14