WEF 2020

Bildagentur schneidet afrikanische Klimaaktivistin aus Foto

25. Januar 2020, 16:42 Uhr
Bildagentur schneidet afrikanische Klimaaktivistin aus Foto.
© AP
Fünf junge Klimaaktivistinnen traten am Freitag vor die Medien, um über das WEF zu sprechen. Doch auf dem veröffentlichten Bild der Bildagentur sind nur vier Frauen zu sehen. Die Afrikanerin Vanessa Nakate wurde weggeschnitten.

Das Bild war weltweit zu sehen: Vier junge Klimaaktivistinnen, die in Davos anlässlich des WEF vor die Medien traten. Was viele nicht wussten: Beim Medienauftritt war noch eine Fünfte mit dabei. Doch sie wurde von der Bildagentur aus dem Foto geschnitten. Es ist die 23-jährige Vanessa Nakate.

Die Uganderin zeigt sich auf Social Media verletzt. In einem Video auf Twitter kämpft sie mit den Tränen. «Es ist das erste mal in meinem Leben, dass ich die Bedeutung von Rassismus verstanden habe.» Sie verstehe nicht, dass die Agentur den Mut hatte, das Foto zu verändern ohne sich zu erklären. «Heisst das, dass ich nichts wert bin als afrikanische Aktivistin oder dass gar alle afrikanischen Menschen keinen Wert haben?»

Erst fünf Stunden nach der ersten Veröffentlichung lieferte die Bildagentur AP das vollständige Foto nach. Das zugeschnittene Bild wurde mittlerweile wieder entfernt, die Agentur erklärte, dass es sich bloss um einen künstlerischen Gedanken gehandelt hätte.

Trost bekam die 23-Jährige auch von Greta Thunberg.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 25. Januar 2020 16:38
aktualisiert: 25. Januar 2020 16:42