Blechschaden nach Sekundenschlaf auf A3

30. Juni 2018, 16:19 Uhr
Blechschaden nach Sekundenschlaf. Der 48-jährige Lenker blieb dagegen unverletzt.
Blechschaden nach Sekundenschlaf. Der 48-jährige Lenker blieb dagegen unverletzt.
© KAPO GL
Ein Sekundenschlaf ist am Samstagmorgen für einen 48-jährigen Autolenker glimpflich ausgegangen: Er baute auf der Autobahn bei Biten einen Selbstunfall und bleib unverletzt.

Der 48-jährige Lenker fuhr auf der A3 in Richtung Chur, als er kurz einnickte, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und heftig gegen die Leitplanke prallte. Dabei blieb er unverletzt.

Der Unfall ereignete sich nach der Einfahrt Bilten GL. Beim Lenker wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen, wie die Kantonspolizei Glarus in einer Mitteilung schreibt. Am Auto entstand Totalschaden.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. Juni 2018 16:05
aktualisiert: 30. Juni 2018 16:19