Bülach ZH: Mutter wegen Tötungsverdacht an Sohn verhaftet

22. Januar 2019, 15:20 Uhr
Eine junge Mutter ist in Bülach ZH verhaftet worden, weil sie verdächtigt wird, ihren vierjährigen Sohn getötet zu haben. (Symbolbild)
Eine junge Mutter ist in Bülach ZH verhaftet worden, weil sie verdächtigt wird, ihren vierjährigen Sohn getötet zu haben. (Symbolbild)
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Eine 30-jährige Frau aus Kamerun ist am Sonntagabend in Bülach ZH von der Kantonspolizei verhaftet worden. Sie wird verdächtigt, ihren vierjährigen Sohn getötet zu haben. Kurz nach 19.

30 Uhr war bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung unter der Notrufnummer 144 die Meldung über einen medizinischen Notfall eines Kleinkindes in Bülach eingegangen. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen durch die ausgerückten Sanitäter verstarb der Knabe, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Gemäss den ersten Abklärungen durch die Kantonspolizei sowie das Institut für Rechtsmedizin IRM kann ein Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden. Die Mutter des Kindes wurde deshalb verhaftet.

Die Staatsanwaltschaft stellte Antrag auf Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich geführt. Weitere Angaben wollten Staatsanwaltschaft und Polizei auf Anfrage nicht machen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Januar 2019 12:02
aktualisiert: 22. Januar 2019 15:20