Coronavirus - Schweiz

Bund ruft Bevölkerung trotz Lockerungen weiter zur Vorsicht auf

1. März 2021, 17:39 Uhr
Das Bundesamt für Gesundheit fordert die Bevölkerung in der Corona-Pandemie mit Plakaten wie hier auf dem Bundesplatz in Bern dazu auf, trotz Lockerungsmassnahmen weiterhin achtsam zu sein.
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Der Bund hat die Bevölkerung am Montag trotz Lockerung der Corona-Massnahmen zur Vorsicht aufgerufen. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) passte seine Informationskampagne an und bittet die Bevölkerung darin, vorsichtig zu bleiben und die Hygieneregeln einzuhalten.

Auf dem Bundesplatz in Bern etwa wurde ein neues, weisses BAG-Plakat aufgestellt mit der Verhaltensregel «Danke, dass Sie weiterhin Abstand halten». Daneben soll die Bevölkerung der Kampagne zufolge weiterhin die Hände gründlich waschen, in der Öffentlichkeit eine Maske tragen und die Kontakte einschränken.

Mit der vorsichtigen, schrittweisen Öffnung wolle der Bundesrat dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben wieder mehr Raum geben, teilte das BAG am Montag mit. Die epidemiologische Lage bleibe aber wegen der neuen, ansteckenderen Virusvarianten fragil. Es gelte, vorsichtig zu bleiben und die epidemiologische Entwicklung achtsam im Blick zu behalten.

Am Montag waren erste Lockerungen der Corona-Massnahmen in Kraft getreten. So dürfen sämtliche Läden wieder öffnen. Im Freien sind Treffen in grösseren Gruppen bis zu 15 Personen wieder erlaubt und gewisse sportliche Aktivitäten und Museumsbesuche wieder möglich. Zu blieben dagegen zunächst weiterhin Kinos, Casinos, Bars, Discos und Tanzlokale.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. März 2021 17:25
aktualisiert: 1. März 2021 17:39