Coronavirus - Schweiz

Bund unterstützt Lonza bei Personalsuche

25. April 2021, 12:44 Uhr
Die Versorgung mit Moderna-Impfstoff ist für die Schweiz von grosser Bedeutung. (Archivbild)
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Lonza fehlen Fachleute für die Produktion des Grundstoffs des Covid-19-Impfstoffs. Nun springt der Bund ein.

«Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) will Lonza bei der anspruchsvollen Rekrutierung der Fachkräfte für die Produktion des Wirkstoffes für den Covid-19-Impfstoff unterstützen», teilte das Innendepartement am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit. Es bestätigte damit einen Bericht der Zeitung «SonntagsBlick».

Lonza produziert in Visp VS den Wirkstoff des US-Biotech-Unternehmens Moderna für alle Länder ausser die USA. Gemäss «SonntagsBlick» fehlen bei Lonza zurzeit rund 100 Biotechnologiespezialistinnen und -spezialisten für die Produktion.

«Das Departement klärt derzeit ab, ob Spezialisten aus Bundesverwaltung, bundesnahen Betrieben und Hochschulen beigezogen werden können», schrieb das EDI weiter. Die Versorgung mit Moderna-Impfstoff sei für die Schweiz von herausragender Bedeutung. Laut Innendepartement wird auch geprüft, wie die Vermittlung von Mitarbeitenden aus Pharmabetrieben und weiteren Unternehmen unterstützt werden könnte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. April 2021 12:40
aktualisiert: 25. April 2021 12:44