Politik

Bundespräsident Ignazio Cassis trifft britischen Premier Johnson

25. April 2022, 15:32 Uhr
Ignazio Cassis will diese Woche nach Grossbritannien reisen, um den britischen Premierminister Boris Johnson zu besuchen. Auch die Europapolitik der Schweiz und der Ukraine-Krieg sollen zur Sprache kommen.
Boris Johnson (links) und Ignazio Cassis wollen neben der Europapolitik auch über die Beziehung zwischen Grossbritannien und der Schweiz reden.
© Keystone

Bundespräsident Ignazio Cassis will am Donnerstag in London den britischen Premierminister Boris Johnson und Aussenministerin Elizabeth Truss treffen. Besprochen werden soll die Vertiefung der bilateralen Beziehungen der Schweiz und Grossbritanniens.

Es bestehe die Absicht, das vorhandene Potenzial in den bilateralen Beziehungen auszuloten, schrieb das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Montag zum geplanten Besuch. Im Vordergrund stünden Handel, Finanzdienstleistungen, Forschung und Innovation und auch Mobilität.

Zur Sprache kommen sollen auch der Krieg in der Ukraine und die Europapolitik der Schweiz und Grossbritanniens. Die beiden Länder haben ihre Beziehung nach dem EU-Austritt von Grossbritannien vor gut einem Jahr mit Nachfolgeabkommen geregelt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. April 2022 15:34
aktualisiert: 25. April 2022 15:34
Anzeige