Anzeige
Maskenpflicht im öV

Caritas gibt Bedürftigen gratis Masken ab

6. Juli 2020, 06:47 Uhr
Für eine Familie mit Kindern hat die Maskenpflicht im öffentliche Verkehr deutliche Mehrkosten zur Folge. Die Caritas versucht zu helfen, die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe fordert Unterstützung.
Masken im öV gehen bei armen Familien schnell ins Geld.
© Keystone

(wap) Erst Kantone haben bereits reagiert. Wie Radio SRF 1 berichtet, verkauft der Kanton Genf Bedürftigen verbilligte Masken für 50 Rappen. Der Kanton Jura gibt Gratismasken an Personen ab, die Anspruch auf Verbilligung der Krankenkassenprämie haben. Die beiden Westschweizer Kantone folgen damit einem Aufruf der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe. Diese empfiehlt den Sozialhilfebehörden, die durch die Maskenpflicht entstandenen Mehrkosten zu übernehmen.

Hilfe gibt es auch von Hilfswerken. So gibt die Caritas in ihren Läden Gratis-Masken ab. Caritas-Sprecher Stefan Gribi betont, dass das Budget bei vielen Leuten knapp sei: Das Geld für die Masken muss beim Essen oder bei der Bekleidung eingespart werden, sagte er gegenüber Radio SRF 1.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 6. Juli 2020 06:41
aktualisiert: 6. Juli 2020 06:47