Luftverkehr

Chinesischer Riese HNA wird in Konkurs geschickt

29. Januar 2021, 12:18 Uhr
HNA hatte sich in einer milliardenschweren Einkaufstour überschuldet. Unter anderem verleibte sich der Konzern auch Schweizer Luftfahrt-Unternehmen ein – und musste sie zum Teil bereits wieder verkaufen. (Archiv)
© KEYSTONE/DPA/THOMAS FREY
Der chinesische Mischkonzern HNA ist pleite. Man habe das Insolvenzverfahren eingeleitet, teilte der Mutterkonzern der SR Technics am Freitag in einem Communiqué mit.

Grund dafür ist die Coronapandemie, die dem im Tourismus und in der Luftfahrt tätigen Firmengeflecht schwer zu schaffen macht.

HNA ist eines der grössten chinesischen Privatunternehmen, das in den vergangenen Jahren mit massiven Prestigeinvestitionen im Ausland Schlagzeilen gemacht hat. In der Schweiz hatte der Konzern den Flugzeugcaterer Gategroup und den Bodenabfertiger Swissport besessen, musste aber wegen Finanznöten das Ruder abgeben. 2019 war HNA auch mal Grossaktionär des Duty-free-Shop-Betreibers Dufry.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Januar 2021 12:09
aktualisiert: 29. Januar 2021 12:18