Onlinehandel

Competec-Gruppe knackt in Corona-Krise die Milliarden-Marke

15. Januar 2021, 10:54 Uhr
Die Competec-Gruppe, zu der unter anderem der Onlineshop Brack.ch gehört, hat während der Coronapandemie beim Umsatz erstmals die Milliardengrenze geknackt. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Die Competec-Gruppe, zu der unter anderem der Onlineshop Brack.ch gehört, hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2020 deutlich gesteigert. Zudem schuf das Unternehmen im letzten Jahr 140 neue Stellen.

Konkret wuchs der Umsatz der Gruppe gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent auf 1,026 Milliarden Franken. Damit habe man erstmals in der Firmengeschichte die Milliardengrenze überschritten, teilte die Aargauer Handels- und E-Commerce-Gruppe am Freitag mit.

Vor allem im Geschäft mit Privatkunden habe die Gruppe ein ausserordentliches Wachstum erzielt. Die Covid-19-Krise habe dem Onlinehandel «unbestritten in die Karten gespielt», erklärte Competec. Insgesamt wurden im letzten Jahr 3,2 Millionen Pakete verschickt - 1,1 Millionen mehr als im Jahr zuvor.

Mit dem Mehraufwand stieg auch der Personalbestand deutlich. Ende 2020 beschäftigte die Gruppe 920 Mitarbeitende in Festanstellung - 140 mehr als ein Jahr zuvor. Zur Bewältigung der seit dem Frühling 2020 kontinuierlich hohen Volumen habe sich Competec zudem mit 260 externen Mitarbeitenden verstärkt.

Zur Gruppe gehören der Online-Elektronikhändler Brack.ch, das IT-Handelsunternehmen Alltron, der Grosshändler Jamei, der Dienstleister Competec Service AG, die Competec Logistik AG und seit wenigen Monaten der Gesundheitsprodukte-Distributor Medidor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Januar 2021 09:30
aktualisiert: 15. Januar 2021 10:54