Darüber nerven sich deine Nachbarn

Praktikant FM1Today, 9. Januar 2019, 15:53 Uhr
Für die einen sind sie gute Freunde, doch für über die Hälfte aller Schweizer einfach nur störend: die Nachbarn. Das zeigt eine neue Umfrage von immowelt.ch. Am meisten nervt der Lärm.

Manchmal hilft nur noch wütendes Klopfen und Stampfen: Zu laute Nachbarn sind für Herr und Frau Schweizer ein grosses Problem. 58 Prozent haben etwas am Nachbarn auszusetzen, so eine neu Studie von immowelt.ch. Das sind die Gründe:

1. Laute Gespräche (23 Prozent)

2. Zigarettenqualm, der in Ihre Wohnung zieht (20 Prozent)

3. Nervige Haustier (16 Prozent)

4. Laute Gartengeräte (14 Prozent)

5. Laute Elektronik (10 Prozent)

6. Nachtaktiver Nachbar (10 Prozent)

7. Sexgeräusche (7 Prozent)

8. Lärmende oder spielende Kinder im Garten (7 Prozent)

9. Optische Beeinträchtigung (6 Prozent)

10. Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator im Hausflur (3. Prozent)

Geringverdiener sind unzufriedener mit ihren Nachbarn

Interessant: Je mehr jemand verdient, desto besser klappt es mit den Nachbarn. Nur 52 Prozent der Besserverdienenden fühlen sich von der Nachbarschaft gestört, bei den Geringverdienern sind es mehr als zwei Drittel. Eine These ist, dass Geringverdiener oft in kleineren Wohnungen und auf engerem Raum zusammenleben.

Nicht vergessen darf man auch die, welche zufrieden sind. 42 Prozent haben nämlich nichts zu beklagen. Für die Studie wurden insgesamt 502 Personen online im Februar 2018 befragt.

Praktikant FM1Today
veröffentlicht: 9. Januar 2019 15:47
aktualisiert: 9. Januar 2019 15:53