Finanzen

Das Tessin rechnet für das Jahr 2020 mit leichtem Plus

2. Oktober 2019, 12:58 Uhr
Das Budget 2020 des Kantons Tessin steht: Gestern hat die Tessiner Regierung den Finanzplan für das kommende Jahr abgesegnet.

Dieser sieht einen Überschuss von 4,1 Millionen Franken und einen Eigenfinanzierungswert von 216,8 Millionen Franken vor, wie die Tessiner Regierung am Mittwoch mitteilte. Der Eigenfinanzierungsgrad belaufe sich auf 79,5 Prozent.

Für Investitionen im kommenden Jahr ist ein Nettobetrag von 272,7 Millionen Franken vorgesehen. Die Schulden der öffentlichen Hand würden sich im Tessin mit dem verabschiedeten Budget 2020 auf 1,9 Milliarden Franken belaufen, heisst es im Communiqué.

Die Regierung zeigt sich zufrieden mit der finanziellen Situation des Kantons. Man sei auf dem Weg in Richtung Ausgleich. Dennoch bleibe der Druck auf die Kantonsfinanzen in den nächsten Jahren hoch. Nun gelte es, Prioritäten zu setzen.

Bis vor zwei Jahren hatte der Südkanton regelmässig mehr ausgegeben, als er einnahm. Im Herbst 2017 schaffte das Tessin die Trendwende und konnte nach mehreren Jahren in den roten Zahlen erstmals wieder mit einem Plus budgetieren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Oktober 2019 12:55
aktualisiert: 2. Oktober 2019 12:58