Der Herbst meldet sich mit Bodenfrost an

7. September 2015, 07:45 Uhr
Mit tiefen Temperaturen und stellenweise Bodenfrost hat sich am Montagmorgen der Herbst angemeldet. Am Flughafen Zürich etwa wurden die tiefsten Temperaturen seit Ende Mai gemessen (Symbolbild)
Mit tiefen Temperaturen und stellenweise Bodenfrost hat sich am Montagmorgen der Herbst angemeldet. Am Flughafen Zürich etwa wurden die tiefsten Temperaturen seit Ende Mai gemessen (Symbolbild)
© Keystone/Steffen Schmidt
Der Herbst ist da: Am Flughafen Zürich sind am Montagmorgen die tiefsten Temperaturen seit Ende Mai gemessen worden. An gewissen Orten verzeichneten die Wetterdienste sogar Bodenfrost. Wegen der aufklarenden Nacht sanken die Temperaturen.

Da kalte Luft schwerer ist als warme, sammelte die kälteste Luft direkt über dem Boden. Kam Windstille hinzu, kühlte die Luft extrem aus, wie SRF Meteo am Montagmorgen mitteilte. So wurden in Hallau SH minus 0,6 Grad gemessen. An der Aaremündung sank die Bodentemperatur sogar auf -0,9 Grad.

MeteoNews vermeldete am frühen Morgen Temperaturen von minus 0,9 Grad in Pruntrut JU und minus 0,7 Grad in Leibstadt AG - gemessen 5 Zentimeter ab Boden. Meist hielt der Bodenfrost nicht lange.

In Aadorf im Thurgauer Tannzapfenland und am Flughafen Zürich sank die Temperatur gemäss SRF Meteo auf einen Wert von 3,7 Grad. Am Flughafen war es seit Ende Mai nicht mehr so kühl. 28. Mai registriert. Damals gab es 3,3 Grad.

Wer sich im Goms aus der wohligen Wohnungswärme wagte, wurde morgens um 6 Uhr mit kühlen 1,4 Grad begrüsst, in Davos waren es 0,1 Grad und auf dem Flugplatz Samedan wurde ein Tiefstwert von nicht ganz -5 Grad gemessen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. September 2015 07:30
aktualisiert: 7. September 2015 07:45