Der Pöstler muss nun PET einsammeln

Lara Abderhalden, 10. April 2017, 16:55 Uhr
Der Pöstler wird zur eierlegenden Wollmilchsau: Nebst den üblichen Post- und Paketlieferungen, wird er zum Bänker, Supermarkt und neu auch zur Abfallentsorgungsstelle. In Zusammenarbeit mit Coop sammelt der Paketdienst der Post neu leere PET-Flaschen und Kartonschachteln zuhause ein.
Der Pöstler muss nun auch PET-Flaschen entsorgen.
© KEYSTONE/DPA/Z1035/_Sebastian Kahnert

Erst kürzlich wurde bekannt, dass der Pöstler neu Einzahlungen an der Haustüre durchführt. Schon länger bringt er Lebensmittellieferungen von LeShop oder Coop@home zu den Kunden nach Hause. Nun also der nächste Streich: Der Paketpöstler hilft, die Abfälle der Schweizer Haushalte zu entsorgen.

Service kostenlos

Wer beim Online-Supermarkt Coop@home bestellt, kann ab dieser Woche dem Lieferanten gleich seine leeren PET-Flaschen oder Kartonschachteln mitgeben, sagt Coop-Sprecherin Angela Wimmer zu Blick. Dieser Service ist kostenlos.

Bisher haben nur die Coop-Chauffeure Schachteln, leere Papiertaschen oder PET-Flaschen wieder mitgenommen. Nun muss auch der Paketbote der Post daran glauben. Immerhin decken die Coop-Chauffeure zwei Drittel aller Fahrten ab. Durch diese Aktion wolle Coop sicherstellen, dass noch mehr Material korrekt zur Wiederverwertung zugeführt wird.

Pöstler ist nicht mehr nur Briefträger

Bei der Post hat man überhaupt keine Bedenken, dass dem Pöstler zu viel Arbeit aufgebürgt wird. «Das geht alles im Gleichen. Wenn der Paketbote die Coop-Bestellung bringt, kann er auch gleich den Abfall mitnehmen», so der Post-Mediensprecher Olivier Flüeler. Ein ähnliches Prinzip bestehe schon bei Nespresso. Auch dort übernehmen Angstellte der Post die Lieferung. Werden die Kapseln geliefert, nimmt der Pöstler die leeren auch gleich mit. Dieses Prinzip habe sich bewährt.

Migros setzt auf ähnliche Lösung

Bei der Migros und dem dazugehörenden LeShop hat man ähnliche Aktionen nur in den grossen Zentren geplant. In Zürich, Basel, Bern, Lausanne oder Genf werde der Postchauffeur ab Mai ebenfalls PET-Flaschen zurücknehmen.

Lara Abderhalden
Quelle: abl
veröffentlicht: 10. April 2017 16:55
aktualisiert: 10. April 2017 16:55
Anzeige