Kultur

Die fünf Nominierten für den Schweizer Buchpreis 2020 stehen fest

15. September 2020, 11:25 Uhr
Die Rorschacherin Anna Stern zählt zu den fünf Finalisten für den Schweizer Buchpreis 2020.
© St. Galler Tagblatt
Die Autoren Dorothee Elmiger, Tom Kummer, Charles Lewinsky, Karl Rühmann und Anna Stern stehen auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises 2020.

Für den Schweizer Buchpreis 2020 hat die Jury laut Mitteilung vom Dienstag über 83 Titel aus 54 Verlagen geprüft. Aus diesen hat sie fünf Finalisten bestimmt: Dorothee Elmigers «Aus der Zuckerfabrik»; Tom Kummers «Von schlechten Eltern»; Charles Lewinskys «Der Halbbart»; Anna Sterns: «das alles hier, jetzt.» und Karl Rühmanns «Der Held».

«Neben hoher Qualität darf man der Deutschschweizer Prosa 2020 eine grosse stilistische Vielfalt attestieren», lässt sich Jurysprecher Daniel Graf in der Mitteilung zitieren. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 42‘000 Franken dotiert. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält 30‘000 Franken, die vier anderen Finalisten erhalten jeweils 3000 Franken. Die öffentliche Preisverleihung findet laut Mitteilung am Sonntag, 8. November 2020, im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals BuchBasel im Theater Basel statt.

Ebenfalls am Dienstag wurde bekannt, dass es Dorothee Elmigers «Aus der Zuckerfabrik» auch auf die Shortlist des Deutschen Buchpreis geschafft hat.

(dpo)

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 15. September 2020 11:19
aktualisiert: 15. September 2020 11:25