Tränen zum Abschied

«Die Unermüdliche» – Susanne Wille sagt Tschüss bei 10vor10

29. Mai 2020, 09:28 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Die «10vor10»-Moderatorin Susanne Wille übernimmt die Leitung der Kulturabteilung bei SRF. Damit nimmt sie auch Einsitz in der Geschäftsleitung. Beim emotionalen Abschied ihrer Moderations-Karriere konnte sie die Tränen nicht ganz zurückhalten.

Seit fast 20 Jahren ist Susanne Wille schon beim Schweizer Fernsehen tätig. Nach jahrelanger 10vor10-Moderation war sie ab Sommer 2013 auch als Reporterin und Moderatorin für die Rundschau und weitere Sondersendungen wie die National- und Ständeratswahlen im Einsatz.

Nun wechselt die erfahrene Fernsehfrau die Fronten und übernimmt die Leitung der SRF-Kulturredaktion. Die 46-Jährige ersetzt damit Stefan Charles, der das SRF verlässt.

«Eine Teamplayerin, wie man sie sich nur wünschen kann.»

Am Donnerstag war Susanne Willes letzter Einsatz als 10vor10-Moderatorin. Die Hommage ihres Kollegen Arthur Honegger und der ganzen Redaktion hier im Video:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Die Abteilung Kultur sei ein starker Grundpfeiler von SRF lautet ein Zitat von Susanne Wille. «Ich freue mich, in dieser anspruchsvollen und spannenden Zeit des digitalen Wandels Verantwortung zu übernehmen. Kultur ist eine Kraft, die unsere Gesellschaft verbindet».

Ihre Fernsehkarriere hatte die Aargauerin übrigens beim Regionalfernseher TeleM1 (CH Media) gestartet. Obwohl sie nur durch Zufall Moderatorin wurde, wirkte Susanne Wille schon bei ihrem ersten Fernseh-Interview souverän:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele M1

Quelle: PilatusToday / sda
veröffentlicht: 29. Mai 2020 07:09
aktualisiert: 29. Mai 2020 09:28