On schlägt am meisten auf

Diese Schweizer Marken sind hier teurer als im Ausland

29. Juli 2022, 19:56 Uhr
Wer im Schweizer Onlineshop der Laufschuhfirma On einkauft, zahlt mehr als im Ausland – bis zu 40 Prozent mehr im Schnitt. On ist nicht die einzige Firma, die von Schweizer Kundinnen und Kunden einen Aufschlag verlangt. Es gibt aber auch Firmen, die hierzulande weniger verlangen.

«Laufen wie auf Wolken» verspricht die Firma On mit ihren Laufschuhen. Doch wer dieses Gefühl will, muss im Schweizer Onlineshop mehr bezahlen. Bis zu 40 Prozent soll die Schweizer Firma von ihren Landsleuten mehr verlangen als in ihren Onlineshops im Ausland – beispielsweise in Deutschland, Grossbritannien oder den USA.

190 Franken in der Schweiz, nur 126 in den USA

Wie ein Vergleich zeigt, bekommt man das Modell «Cloud» in der Schweiz für 190 Franken. In den USA zahle man umgerechnet nur 126 Franken. Auch die Schuhe von Roger Federer sind in der Schweiz deutlich teurer. Der «Tages-Anzeiger» hat untersucht, ob das bei Schweizer Marken normal ist.

Die Untersuchung zeigt: Auch andere Marken haben einen Zuschlag für Schweizer Kundinnen und Kunden. Doch der hohe Preisunterschied wie bei On – im Schnitt 40 Prozent teurer – ist eher ungewöhnlich. Neben On erheben auch die Sportkleidungsmarke Mammut, Kafffehersteller Jura oder Trinkflaschenfirma Sigg einen Zuschlag in der Schweiz.

Bei anderen Marken profitieren Schweizerinnen und Schweizer

Es gibt aber auch Onlineshops, in denen Kundinnen aus der Schweiz Vorteile haben und weniger bezahlen. Beispielsweise bei Uhren der Swatch-Group-Marken, bei Farbstiften von Caran d'Ache oder bei Victorinox-Sackmesser.

(log)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 29. Juli 2022 19:54
aktualisiert: 29. Juli 2022 19:56
Anzeige