Software

Doodle wächst in der Coronakrise dank Geschäftskunden stark

18. März 2021, 15:46 Uhr
Der Online-Terminplaner ist während der Coronakrise vor allem mit Geschäftskunden stark gewachsen. Die Zahl der Mitarbeitenden hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.(Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Corona-Pandemie hat dem zur TX Group gehörenden Online-Terminplaner Doodle im vergangenen Jahr ein starkes Wachstum im Geschäftskundenbereich beschert. Doodle beschäftigt nun mehr als doppelt so viele Angestellte wie vor der Krise.

Bei den Geschäftskunden habe die Plattform eine Verfünffachung der mit Doodle geplanten Meetings verzeichnet, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Und die Zahl der Mitarbeitenden habe sich per Ende Jahr auf 104 von vorher 51 mehr als als verdoppelt. Mit der Gründung von Doodle USA sowie den Integrationen von MS Teams und Zoom seien zudem wichtige Meilensteine erreicht worden.

Die Transformation in ein «Software-as-a-Service» (SaaS)-Unternehmen zeige sich durch die Verdopplung der bezahlten Abonnemente, so das Unternehmen. Der durch Geschäftskunden generierte Umsatz sei um 54 Prozent auf einen neuen Höchststand gestiegen.

Doodle ist nach eigenen Angaben mit monatlich über 30 Millionen Nutzern der «welweit führende» Online-Terminplaner. Das Unternehmen hat den Sitz in Zürich sowie Niederlassungen in Berlin, Belgrad, New York und Atlanta.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2021 15:39
aktualisiert: 18. März 2021 15:46