Unglück

Drei Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftung bei Brand in Basel

27. Februar 2022, 05:28 Uhr
Während einer Party ist in Basel ein Feuer ausgebrochen. Drei Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt in der Nacht auf Sonntag bekanntgab.
Die Berufsfeuerwehr Basel-Stadt musste am frühen Sonntagmorgen zu einem Brand ausrücken. Sie konnte den Brand rasch löschen. Drei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt sei gegen 02.00 Uhr zu einer Liegenschaft im Westfeld bei der Burgunderstrasse aufgeboten worden. Die ebenfalls anwesende Kantonspolizei sperrte die Burgunderstrasse zwischen Luzernerring und Ensisheimerstrasse.

Der Brand sei aus noch unbekannten Gründen während einer Party in einem Zimmer des zweiten Stocks ausgebrochen. Die 25 anwesenden Personen verliessen die Wohnung, nachdem sie vergeblich versucht hatten, das Feuer zu löschen.

Der Feuerwehr gelang es rasch, den Brand zu ersticken. Die Kriminalpolizei ermittelt nun die genaue Brandursache. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Februar 2022 06:13
aktualisiert: 27. Februar 2022 06:13
Anzeige