Drei Unfälle mit 13 Fahrzeugen im Aargau

8. März 2019, 09:05 Uhr
Viel Blechschaden bei drei Kollisionen auf der Autobahn A1 bei Brunegg AG.
Viel Blechschaden bei drei Kollisionen auf der Autobahn A1 bei Brunegg AG.
© Kantonspolizei Aargau
Drei Unfälle mit 13 beteiligten Fahrzeugen haben am Donnerstag auf der Autobahn A1 bei Brunegg AG zu viel Stau und einem Sachschaden von insgesamt 100'000 Franken geführt. Ein Person erlitt leichte Verletzungen.

Die Unfälle ereigneten sich auf der Fahrbahn Zürich um 12.30 Uhr, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Mehrere Polizeipatrouillen rückten aus. Eine knappe Stunde später war die Unfallstelle geräumt und der Verkehr konnte wieder auf beiden Fahrstreifen geführt werden.

Die Tatbestandsaufnahme der Polizei ergab, dass es drei Kollisionen gegeben hatte. Durch die Unfälle und die anschliessenden Bergungsarbeiten entstand ein Rückstau von einigen Kilometern. Die Kantonspolizei klärt den Hergang der Kollisionen ab.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 8. März 2019 08:56
aktualisiert: 8. März 2019 09:05