Drohne nähert sich Jet nach Start in Bern-Belp

30. Juni 2018, 11:47 Uhr
Drohnen können für Flugzeuge eine Gefahr darstellen. Anfang Juni kam es bei Bern zu einer gefährlichen Annäherung zwischen einem Business-Jet und einem unbemannten, ferngesteuerten Fluggerät. (Symbolbild)
Drohnen können für Flugzeuge eine Gefahr darstellen. Anfang Juni kam es bei Bern zu einer gefährlichen Annäherung zwischen einem Business-Jet und einem unbemannten, ferngesteuerten Fluggerät. (Symbolbild)
© Keystone/DPA/JULIAN STRATENSCHULTE
Eine Drohne und ein Business-Jet sind sich Anfang Juni über der Stadt Bern gefährlich nahe gekommen. Die Drohne hielt sich illegal in diesem Luftraum auf. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) hat Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen.

Laut dem auf der Internetseite der Sust aufgeschalteten Vorbericht befand sich der Business-Jet des Typs Bombardier BD 700 am 2. Juni auf dem Weg vom Flughafen Bern-Belp in die türkische Stadt Antalya.

Kurz nach dem Start bemerkten die Piloten, dass sich eine Drohne ihrem Flugzeug näherte. Zu der gefährlichen Situation kam es in einer Höhe von 1200 Metern über Meer. Wie nahe sich der Business-Jet und die ferngesteuerte Drohne kamen, ist nicht bekannt.

Auch über den fehlbaren Drohnenpiloten und die Grösse und Art seines Fluggeräts machte die Sust keine Angaben. Die Ermittlungen seien im Gange.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. Juni 2018 11:01
aktualisiert: 30. Juni 2018 11:47