Dutzende Katzen suchen neues Zuhause

Krisztina Scherrer, 23. August 2019, 16:50 Uhr
In der Schweiz werden 1,5 Millionen Katzen als Haustiere gehalten. (Symbolbild)
In der Schweiz werden 1,5 Millionen Katzen als Haustiere gehalten. (Symbolbild)
© iStock
Die Katze ist das beliebteste Haustier der Schweiz. Trotzdem leben viele Tiere auf der Strasse, hungern und sind meist krank. Vier Pfoten und andere Tierschutzorganisationen suchen für die wilden Hauskatzen ein Zuhause.

Sie sind menschenscheu, nicht zahm und zu Gesicht bekommt man sie nur selten: verwilderte Hauskatzen. Deshalb ist das Tierschutzproblem dieser Katzen auch ein ziemlich unbekanntes und aus diesem Grund haben verschiedene Schweizer Tierschutzorganisationen, darunter Vier Pfoten, eine Aktion gestartet, um ihnen ein neues Zuhause zu geben.

Viele Anfragen an Tierschutzorganisationen

«Wir und auch andere Tierschutzorganisationen erhalten viele Anfragen zur Umplatzierung von verwilderten Katzen», sagt Lucia Oeschger, Kampagnenleiterin bei Vier Pfoten Schweiz. Die Anfragen kommen aus verschiedenen Gründen: «Zum Beispiel wenn die Leute, die die Katzen versorgt haben, sterben oder die Schrebergärten, in denen die Tiere leben, einer Überbauung weichen müssen.» Ein weiterer Grund sei, wenn Bauernhofbetriebe aufgelöst werden und die neuen Besitzer die Katzen loswerden wollen.

Zähmen der Katzen ist fast unmöglich

Doch geeignete Plätze für solche Katzen sind rar: Für die Tiere bedeutet der Kontakt zu Menschen Stress. Und nur wenige Leute haben Freude an Katzen, die man nie anfassen kann und tagelang weg sind. «Zähmen kann man insbesondere noch Jungkatzen. Doch wenn sie ausgewachsen, alt und scheu sind, hat man keine Chance. Genau deshalb suchen wir ja auch spezielle Plätze», sagt Oeschger.

Wilde Hauskatzen sind beliebte Mäusefänger

Ein paar wilde Katzen haben bereits ein neues Zuhause gefunden: «Auf Bauernhöfen sind sie sehr beliebt als Mäusefänger. Andererseits melden sich auch Menschen, die einfach ein grosses Herz für Tiere haben. Wir hoffen natürlich auf mehr Anfragen, denn der Bedarf an geeigneten Plätzen ist gross.»

Momentan suchen noch über 100 wilde Hauskatzen ein neues Zuhause. Die Tierschutzorganisationen schauen vorab, welche der Katzen vermittelt werden können. Auf dieser Checkliste kannst du nachschauen, ob dein Zuhause für eine verwilderte Hauskatze geeignet wäre:

In der Schweiz leben schätzungsweise 100'000 bis 300'000 verwilderte Hauskatzen. Einen Grund für die vielen wilden Katzen sieht Oeschger hier: «Wenn Freigänger-Katzen nicht kastriert werden, vermehren sie sich ziemlich rasch und das gibt verwilderte Hauskatzen.»
Krisztina Scherrer
veröffentlicht: 23. August 2019 10:24
aktualisiert: 23. August 2019 16:50