Blasmusik

Eidgenössisches Musikfest 2021 in Interlaken wurde abgesagt

27. August 2020, 13:23 Uhr
Findet nächstes Jahr nicht statt: Das Eidgenössische Musikfest – im Bild die Ausgabe 2011 in St. Gallen.
© Keystone
Das Coronavirus zwingt bereits Anlässe nächsten Mai in die Knie: Das Eidgenössische Musikfest 2021 muss abgesagt werden. Gesundheitliche Risiken und fehlende Planungssicherheit seien die Gründe.

(cri) Das Eidgenössische Musikfest (EMF) vom 13. bis 16. Mai 2021 in Interlaken ist abgesagt worden. Wie das EMF auf seiner Homepage schreibt, habe man sich nach zweieinhalbjähriger Planung entschlossen, das Fest nicht durchzuführen. Die gesundheitlichen Risiken und die fehlende Planungssicherheit hätten den Ausschlag für diese Entscheidung gegeben.

OK-Präsident Peter Flück lässt sich wie folgt zitieren: «Nach aktuellen Erkenntnissen werden wir im Mai 2021 die Sicherheit aller teilnehmenden Musizierenden und rund 100'000 geplanten Besuchern nicht gewährleisten können. Wir bedauern den Entscheid sehr, aber die Gesundheit aller Teilnehmer hat oberste Priorität und dazu müssen wir auch unsere Verantwortung für den laufenden, finanziellen Aufwand wahrnehmen.»

Ersatzkandidatur für 2026?

Die bereits entstandenen Kosten hoffen die Veranstalter über verschiedene Partnerschaften abdecken zu können. Das EMF 2021 kann nämlich nicht um ein Jahr verschoben werden, ohne den Turnus der verschiedenen Kantonalfeste im ganzen Land zu stören.

Die nächste ordentliche Austragung eines Eidgenössischen Musikfests ist im ersten Halbjahr 2026 vorgesehen und der Interlakner Verein will an der ordentlichen Vereinsversammlung vom 7. September mit den Trägervereinen über eine Durchführung im Jahr 2026 entscheiden. Das OK EMF in Interlaken empfiehlt dem Verein für die Versammlung eine Durchführung im 2026 zu beschliessen.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 27. August 2020 12:07
aktualisiert: 27. August 2020 13:23