Ein Toter und vier Verletzte bei Autounfall auf der A9

Marco Latzer, 13. September 2015, 14:32 Uhr
Beim Unfall auf der A9 zwischen Vevey und Montreux kam ein Autofahrer ums Leben.
Beim Unfall auf der A9 zwischen Vevey und Montreux kam ein Autofahrer ums Leben.
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn A9 zwischen Vevey VD und Montreux VD sind in der Nacht auf Sonntag ein 19-jähriger Autofahrer getötet und seine vier minderjährigen Mitfahrer verletzt worden. Die Strasse konnte erst am Mittag wieder geöffnet werden.

Nach Angaben der Kantonspolizei vom Sonntag verlor der Automobilist gegen 2.15 Uhr aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr auf den vor ihm fahrenden Wagen auf. In der Folge gerieten beide Autos ins Schleudern; eines davon überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der junge Fahrer starb noch auf der Unfallstelle. Ein 15-jähriger Mitfahrer schwebt in Lebensgefahr. Er musste aus dem Auto befreit werden und wurde per Helikopter ins Universitätsspital Lausanne gebracht.

Ein 16-jähriger wurde aus dem Auto katapultiert. Er und die beiden anderen Mitfahrer wurden mit Ambulanzen in Spitäler in der Region gebracht. Der Fahrer des vorderen Autos wurde nur leicht verletzt.

Die Strasse blieb bis am Sonntagmittag gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der genaue Unfallhergang und die Ursache sind noch nicht bekannt und werden untersucht.

Marco Latzer
Quelle: SDA
veröffentlicht: 13. September 2015 12:12
aktualisiert: 13. September 2015 14:32