Schaffhausen

Ein Verletzter bei Kollision von führerloser Kutsche mit zwei Autos

29. Januar 2022, 19:05 Uhr
In Thayngen SH ist es am Freitagabend zu Kollisionen von einem führerlosen Pferdegespann mit einem Personen- und einem Lieferwagen gekommen. Eine Person und ein Pferd wurden verletzt.
Ein führerloses Pferdegespann ist in Thayngen mit einem Personen- und einem Lieferwagen kollidiert.
© Kantonspolizei Schaffhausen
Anzeige

Der Kutscher eines Zweierpferdegespanns fuhr um 17.25 Uhr auf einen Hofplatz in Thayngen, wo er die Pferde abspannen wollte, wie die Kantonspolizei Schaffhausen am Samstag mitteilte. Dabei scheute eines der beiden Pferde und konnte nicht gezügelt werden.

Die Tiere ergriffen mit der angespannten Kutsche die Flucht und warfen dabei eine Begleitperson um. Nach ersten Abklärungen geriet diese zwischen die Pferde und unter die Kutsche.

Die führerlose Kutsche touchierte danach laut Polizei einen parkierten Personenwagen. Bei einer Verzweigung kam es zu einer Folgekollision zwischen dem Tierfuhrwerk und einem korrekt entgegenkommenden Lieferwagen. Das Gespann kam zum Stehen, nachdem ein Tier auf die Motorhaube des Fahrzeuges sprang und dort liegen blieb.

Die Begleitperson der Kutsche wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Spital eingeliefert. Eine Tierärztin begutachtete die Pferde, eines der Tier musste mit erheblichen Schnittverletzungen behandelt werden. Der beschädigte Lieferwagen wurde durch eine private Bergungsfirma abtransportiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Januar 2022 19:05
aktualisiert: 29. Januar 2022 19:05