Daniel Anrig

Keine Vermisstmeldung: St.Galler Gemeindeschreiber von Zermatt ist untergetaucht

25. November 2022, 15:31 Uhr
Von Daniel Anrig fehlt jede Spur. Der Gemeindeschreiber von Zermatt VS verliess seinen Posten, ohne eine Adresse zu hinterlassen. Die Polizei hat keine Vermisstenanzeige für den Ex-Kommandanten der Schweizergarde aufgegeben.
Von Daniel Anrig fehlt momentan jede Spur.
© Keystone
Anzeige

«Wir haben uns in das Haus des Gemeindeschreibers begeben und niemanden vorgefunden», bestätigte die Kantonspolizei Wallis gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen Bericht der Zeitung «Walliser Bote» vom Freitag. Weil es keine beunruhigenden Hinweise gebe, habe die Polizei auf eine Vermisstmeldung verzichtet, hiess es.

Der Gemeindeschreiber reagierte laut den Medienberichten weder auf Telefonanrufe noch auf E-Mails. Wie der «Walliser Bote» unter Berufung auf die Gemeindepräsidentin von Zermatt berichtete, ist Daniel Anrig noch bis Ende Dezember als Gemeindeschreiber angestellt. Er strebe eine berufliche Neuorientierung an. Die Gemeinde hat die Stelle neu ausgeschrieben.

Bevor der Untergetauchte Gemeindeschreiber Zermatts wurde, war er Kommandant der Schweizer Garde im Vatikan. Er war 2008 von Papst Benedikt XVI. ernannt und 2014 von Papst Franziskus entlassen worden. Letzterer hatte in der Presse dementiert, den St.Galler wegen seines übermässig autoritären Führungsstils entlassen zu haben. 2015 erhielt der Mann eine Kaderstelle bei der Kantonspolizei Zürich.

(sda/red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. November 2022 15:24
aktualisiert: 25. November 2022 15:31