Schweiz

«Er schwebte in Lebensgefahr»: Brians Ex-Arzt reicht Strafanzeige ein

Medizinische Versorgung

«Er schwebte in Lebensgefahr»: Brians Ex-Arzt reicht Strafanzeige ein

13.09.2023, 11:53 Uhr
· Online seit 13.09.2023, 11:40 Uhr
Der ehemalige Hausarzt von Straftäter Brian K. hat am Montag eine Strafanzeige bei der Oberstaatsanwaltschaft Zürich eingereicht. André Seidenberg wirft der JVA Pöschwies unter anderem versuchte Körperverletzung vor.

Quelle: Brian meldet sich aus Gefängniszelle / Video vom 9. August 2023 | Instagram / brian_nr1 / CH Media Video Unit / Ramona De Cesaris

Anzeige

Seidenberg beschuldigt die Direktion und den ärztlichen Dienst der JVA Pöschwies der mehrfach versuchten Körperverletzung, Gefährdung, Vernachlässigung sowie Ausstellen falscher Zeugnisse, wie aus der Strafanzeige hervorgeht, die «20 Minuten» vorliegt.

Während der dreijährigen Einzelhaft im Pöschwies sei Brian nicht zureichend medizinisch betreut worden. Der «wehrlose» Brian sei einem «schwerwiegenden Risiko für seine Gesundheit, Leib und Leben ausgesetzt» worden, schreibt der Arzt.

So soll Brian während mehreren Monaten keine medizinische Betreuung erhalten haben und danach nur ungenügend. Statt ihn gründlich zu untersuchen, hätten ihm die Ärzte und Ärztinnen Schmerzmittel verabreicht.

Aufgrund der extremen Haftbedingungen sei Brian im Sommer 2021 sogar am Rande einer hypertensiven Krise (Blutdruckkrise) gestanden und «schwebte deswegen in Lebensgefahr», so Seidenberg.

Im April 2019 soll Brian zudem in einem Streit am Kopf und am rechten Knie verletzt worden sein. Die Gefängnisärzte hätten ihn daraufhin durch die in die Türe eingelassenen Klappen untersucht, nicht in der Zelle selbst. So sei eine Gelenkuntersuchung nicht möglich gewesen.

Seidenberg wurde laut «20 Minuten» von Brian beauftragt und bevollmächtigt, die Anzeige einzureichen. Brian war 2013 unter dem Namen «Carlos» durch einen SRF-Dokumentarfilm über sein Sondersetting schweizweit bekannt geworden.

(gin)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 13. September 2023 11:40
aktualisiert: 13. September 2023 11:53
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige